Fitness

„Der Teinacher“ – Premiumwanderweg im Schwarzwald

24/06/2019
der-teinacher-premiumwanderweg-schwarzwald-blackforest-wandern-hiking-stuttgart-diesemary-fitness

„Der Teinacher“ – ein wunderschöner Wanderweg.

Auf Empfehlung einer lieben Kundin bei mir im Fitnessstudio, sind Marie und ich in den Schwarzwald wandern gegangen. „Der Teinacher“ ist ein neuer Premiumweg und erst 2018 eröffnet worden.

Da der Schwarzwald quasi mein direkter Nachbar ist und ich selbst dort noch nicht wandern war, wurde es an der Zeit!

Marie und ich schauten in unserer Outdoor App nach der Route und informierten uns über Länge und Höhenmeter. So konnten wir einschätzen was wir in unseren Rucksack einpacken und wie lange wir wohl brauchen werden.

Tracking App und Outdoor App Empfehlung:
Komoot und Outdooractive

Das Wetter machte auch super mit, morgens sollte es noch bewölkt und nicht zu kalt sein und später sollte die Sonne raus kommen. es waren 26 Grad hervorgesagt. Der Rucksack war gepackt: eine Flasche Wasser, Snacks, Sonnencreme, ein kleines Handtuch und die Kamera.

Ich setze mich morgen 8Uhr ins Auto, sammelte Marie vom Bahnhof ein und wir fuhren Richtung Bad Teinach. Der Start ist beim Freibad Parkplatz ist Bad Teinach. Das Parken ist dort kostenlos und die Beschilderung zum Startpunkt haben wir auch direkt gefunden.

Tipp:

„Der Teinacher“ ist ein Rundgang und es empfiehlt sich die beschriebene Richtung zu gehen. 

Nach nur wenigen Meter befindet man sich auch schon mitten in der wunderschönen Natur. Es hatte am Vortag geregnet und die Wege waren noch etwas nass und matschig, das war aber überhaupt nicht schlimm. Es sorgte eher für eine gewisse Abkühlung in der Luft und ich liebe den Duft in der Luft nachdem es geregnet hat.

der-teinacher-premiumwanderweg-schwarzwald-blackforest-wandern-hiking-stuttgart-diesemary-fitness

„Der Teinacher“ wurde mit Liebe zum Detail erstellt. Auf der gesamten Strecke findet man gut gekennzeichnete, kleine Tafeln um den richtigen Weg zu gehen und auch schöne, neue Bänke sind aufgestellt. Vor allem an Stellen um den Ausblick zugenießen und etwas zu verweilen. So auch die erste Bank, die Jahrhundertbank, mit Blick in das Teinachtal.

Es gibt eine Besonderheit an dieser Stelle, daher zunächst ein großes Lob und Dankeschön von mir an „Teinach“ ist, eine große aus Holz erstellte Teinach Flasche mit einer kleinen Luke, in der man sich eine Flasche Wasser herausnehmen kann um sich zu erfrischen. Eine wundervolle Idee für Wanderer. Oberhalb der Luke ist ein Metallschild mit einem Schlitz und der Aufschrift „Für das Gewissen“. Daher als kleinen Tipp, nimm ein paar Münzen mit 🙂

der-teinacher-premiumwanderweg-schwarzwald-blackforest-wandern-hiking-stuttgart-diesemary-fitness

Danach ging es auch schon direkt weiter und zwar steil durch den Wald. Der Anblick – einfach wundervoll! Der Wald hat sich von seiner besten Seite gezeigt und die Vögel zwitscherten entlang.

Nach einer geraumen Zeit kommt man zu einem kleinen Bach, den man entweder mit einer Brücke überqueren kann, oder aber ein paar Meter weiterläuft und auf naturbelassenen Trittsteinen überqueren kann. Am liebsten hätte ich meine Schuhe ausgezogen und hätte meine Füße abgekühlt, aber es war noch etwas frisch am Morgen. Solltest du die Möglichkeit haben und es nicht zu kalt sein, dann nutze die Erfrischung.

der-teinacher-premiumwanderweg-schwarzwald-blackforest-wandern-hiking-stuttgart-diesemary-fitness

Eins der Highlights des Premiumwegs „Der Teinach“, sind die insgesamt 600 steinernen Stufen, die mitten durch den Wald gehen. Zwar solltest du auf deine Füße schauen um nicht falsch zu treten, aber vergiss nicht auch mal hoch, links und rechts zu blicken und den dunklen Wald, die bizarren Felsformationen und die wundervollen, mystischen Plätze zu erblicken.

Und obwohl ich von mir behaupten kann das ich sehr fit bin, war es anstrengend die ganzen Stufen nach oben zu laufen. Ich bin echt froh das es nicht so warm war wie angekündigt, sonst wären wir pitsche nass oben angekommen.

Der Gesamtanstieg beträgt 445 Höhenmeter. Wenn du die große Runde läufst, die 11,5km lang ist, erwarten dich zwei größere Stufen Abschnitte. Du kannst aber auch entscheiden die Stufen auszulassen und einen anderen Weg zu laufen. Wir sind selbstverständlich die Stufen gelaufen.

Gegen Ende der Tour kommt man durch das kleine Städtchen Zavelstein, dort läufst du durch die Bergruine Zavelstein und die letzten 2-3 Kilometer geht es dann idyllisch direkt an der Teinach entlang zurück. Diese Strecke am Ende ist sehr entspannt und wunderschön.

der-teinacher-premiumwanderweg-schwarzwald-blackforest-wandern-hiking-stuttgart-diesemary-fitness

Alles in allem war es eine anspruchsvolle, aber auch sehr sehr schöne Wanderung die ich dir nur ans Herz legen kann. Am Auto wieder angekommen, sind wir zum nächsten Biergarten gefahren und haben es und noch bei einem Radler und einem Stück Kuchen gemütlich gemacht.


You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Kellerwald Biker 02/07/2019 at 13:31

    Sehr schön illustriert der Wanderweg. Nächstes Saison gehts bei mir auch los mit Rucksack… 😉

    • Reply Mary 03/07/2019 at 8:16

      Der Wanderweg ist wirklich schön und abwechslungsreich und auf keinen Fall langweilig mit seinen 600 Stufen 😉
      Ich wünsch dir viel Spaß beim Teinacher 🙂

    Leave a Reply