Off Topic

Mein Asthma Radar – Vivatmo me

22/04/2020
bosch-vivatmo-me-asthma-radar-feno-messwert-fitnessblog-diesemary-stuttgart-münchen-lungenarzt-gesundheit

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Mein Asthma-Radar Vivatmo me

Wie ihr vielleicht aus vorherigen Beiträgen von mir wisst, leide ich seit mehreren Jahren nicht nur an verschiedenen Allergien, sondern auch an Asthma. Sowohl bei Allergien, als auch bei Asthma, kann ich nur die Symptome behandeln und dadurch versuchen, ein beschwerdefreieres Leben zu führen. Mal besser mal schlechter muss dazu gesagt werden! Doch dafür musste ich so einiges ausprobieren um etwas für mich finden, dass mir, je nach Jahreszeit, hilft oder Linderung bringt.

bosch-vivatmo-me-asthma-radar-feno-messwert-fitnessblog-diesemary-stuttgart-münchen-lungenarzt-gesundheit

Als ich vor fast 7 Jahren Asthma diagnostiziert bekommen habe war es ein Schock für mich. Ich wusste nicht wie ich damit umgehen soll. Das war total schlimm für mich! Vor allem die erste Zeit mit den Luftaussetzern und dem Gefühl mir würde jemand den Hals zudrücken und ich dadurch nur noch schwer Luft bekomme. Das Gefühl war beängstigend. Zudem bin ich nachts immer wieder aufgewacht weil ich mich verschluckt habe. Ich denke das ich auch nachts Luftaussetzer hatte und das der Grund war warum ich mich verschluckte.

Um meine Lunge und das Asthma zu kontrollieren, sowie die richtige Einstellung der Medikamente zu besprechen, gehe ich seit damals mindestens zwei Mal im Jahr zu einem Lungenfacharzt und lasse mich untersuchen. Diese zwei Arztbesuche sind wichtig für mich, allerdings aber auch die einzige Kontrolle über meinen Verlauf. Ich weiss zwar, dass ich meine Medikamente erhöhen kann wenn es mir schlechter geht, aber das Kortison von heut auf morgen zu erhöhen, bringt nicht automatisch von heut auf morgen Linderung.

Mit Vivatmo me mehr Kontrolle über mein Asthma und dadurch mehr Sicherheit

Als ich das erste Mal von Vivatmo me gehört habe, dachte ich mir nur:”Wow, das hört sich toll an!”. So habe ich mein Asthma auf dem Radar und kann meine Medikamente besser auf mich einstellen. Damit ihr wisst wovon spreche zeige ich euch das Vivatmo me Messgerät. Es ist handlich und mein neuer Gesundheits-Begleiter 🙂

bosch-vivatmo-me-asthma-radar-feno-messwert-fitnessblog-diesemary-stuttgart-münchen-lungenarzt-gesundheit

Was ist Vivatmo me?

Vivatmo me ist das erste FeNO Messgerät für zu Hause.

Die Abkürzung FeNO steht für fraktioniertes exhaliertes Stickstoffmonoxid (NO). Die FeNO-Messung ermöglicht eine verlässliche Aussage über den Grad der Atemwegsentzündung.

  • NO entsteht bei der Entzündung in den Atemwegen.
  • Die NO-Konzentration kann in der Ausatemluft gemessen werden.
  • Es besteht ein erwiesener Zusammenhang zwischen der NO-Konzentration in der Ausatemluft und dem Ausmaß der Entzündung in den Atemwegen: Je höher der NO-Gehalt, desto stärker die Entzündung!

Mit dem Messgerät kann ich bequem von zu Hause aus meine Therapie unterstützen. Der FeNO-Wert verrät mir wie hoch die Entzündung aktuell ist. So kann ich egal ob erhöhte oder niedrige Werte handeln und meine Dosierung der Medikamente erhöhen oder sogar senken und habe alles weiter unter Kontrolle.

Den FeNO-Wert richtig lesen:

Laut wissenschaftlichen Erkenntnissen hängen die FeNO-Normalwerte unter anderem von der Körpergröße und vom Geschlecht ab.

  • Frauen haben in der Regel niedrigere Werte als Männer
  • Kinder niedrigere Werte als Erwachsene.

Als Anhaltspunkt kann gelten, dass

  • Werte unter 25 ppb normal sind (Kinder unter 20 ppb) und
  • Werte über 50 ppb (Kinder über 35 ppb) auf eine aktive Entzündung der Atemwege hinweisen.
Bildquelle: https://www.vivatmo.com/wissenswertes/feno-interpretation-der-werte/

Wie funktioniert die Messung?

Die Messung ist simple, jedoch hab auch ich ein bis zwei Anläufe gebraucht um das Messgerät richtig zu nutzen. Wichtig ist, bei jedem Gebrauch ein neues Einweg-Mundstück zu nutzen. Dann hält man das Gerät wie eine Flöte an den Mund und atmet 10 Sekunden gleichzeitig aus. Mit Hilfe einer LED-Anzeige wird dir angezeigt ob du zu schwach, zu stark oder genau richtig pustest. Das Ergebnis wird dir direkt angezeigt, dazu musst du dein Vivatmo me einmal umdrehen. Das Display zeigt dir den FeNO-Wert an, das Datum und die Uhrzeit und einen Messpunkt in welchem Bereich du dich befindest, wie eine Art Ampel.

  • Grün = Normalbereich
  • Gelb = erhöhte Werte sind ggfs. mit Ihrem Arzt abzuklären
  • Rot = das Messergebnis steht für auffällige Entzündungswerte

Du erhältst 10% Rabatt im Bosch Smart Home Onlineshop auf alle Vivatmo-Produkte

Code: DieseMary

(die Smart Home-Produkte sind von der Rabatt Aktion ausgeschlossen)

Mein Fazit:

Ich bin begeistert von dem Gerät, dass kann ich jetzt schon sagen. Da ich aktuell keine Beschwerden habe und mein FeNO-Wert ganz gut aussieht, werde ich in regelmäßigen Abständen eine Messung durchführen und meine Medikamente dann etwas heruntersetzen. Ich bin gespannt ob ich tiefer mit meiner Medikamenteneinnahme komme und dennoch keine Symptome habe. Das wäre für mich super! Ziel ist es natürlich Symptom frei zu sein, jedoch ist es auf Dauer sicher besser für meinen Körper weniger Medikamente zu mir zu nehmen. Denn wieso eine hohe Dosis einnehmen, wenn ich sie eigentlich nicht benötige?

Ich möchte dir selbstverständlich von meinen Erfahrungen berichten und möchte dich darauf hinweisen, dass ich auf meinen Instagram Account regelmäßiger über Vivatmo me berichten werde. Also freue ich mich wenn du dort vorbei schaust 🙂 Mein Instagram Name ist @diese.mary

Ich freue mich aber auch über deine Asthma Erfahrungen. Es ist immer schön sich auszutauschen und gerade wenn es um Krankheiten geht fühlt man sich weniger alleine.

Umfangreiche Informationen rund um das Vivatmo me, den FeNo-Wert und vieles mehr bekommst du auf www.vivatmo.com

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Mein Asthma endlich besser kontrolliert - Diese Mary 20/05/2020 at 8:47

    […] ich in einem Blogbeitrag vor einiger Zeit über meine Asthma Geschichte geschrieben habe und der täglichen Einnahme meiner […]

  • Leave a Reply